Wir Exportieren. Weltweit.


Sie kommen aus dem Ausland und möchten sich den Traum vom mobilen Reisen erfüllen, wollen aber keine überhöhten Preise bei den Händlern in Ihrem Heimatland bezahlen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Unsere Verkäufer sprechen neben deutsch auch englisch, italienisch, spanisch, polnisch und russisch. Nachfolgend finden Sie hilfreiche Informationen, falls Sie ein Fahrzeug in das Land Ihrer Wahl importieren möchten.
Sollten Sie den Wunsch hegen ein Fahrzeug, gleich welcher Art, in Zahlung geben möchten, können Sie uns hierfür kontaktieren.

Wir exportieren weltweit

In unserer Unternehmensgeschichte haben wir schon in sehr viele Länder exportiert. Hierzu gehören zum Beispiel die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Österreich, Schweiz, England, Schottland, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Andorra, Polen, Tschechien, Litauen, Bulgarien, Griechenland, aber auch Länder wie Australien, Brasilien und China.

Dokumente

Um für Sie einen reibungslosen Import in Ihr Heimatland zu gewährleisten, stellen wir Ihnen schon bei Übergabe der Kaufsache sämtlichen Dokumente, die für den Import in Ihr Land erforderlich sind, zur Verfügung. Hierzu zählen beispielsweise folgende Dokumente:

  • EWG Übereinstimmenserklärung (kurz COC für Certificate of Conformity)
  • Herstellerbescheinigungen
  • Zolldokumente (EU1, Ausfuhranmeldung)
  • TÜV, Dekra oder GTÜ Bescheinigungen etc.

Kennzeichen & Versicherung

Um das Fahrzeug nach Übergabe fahren zu können, bieten wir Ihnen optional für jedes Fahrzeug Kurzzeit- sowie Zollkennzeichen an. Die gelben Überführungskennzeichen und die roten Ausfuhrkennzeichen werden mit einer Haftpflichtversicherung für die Europäische Union und die Zollkennzeichen mit einer internationalen Haftpflichtversicherung behaftet. Eine Teil- oder Vollkaskoversicherung ist in diesen Fällen leider nicht möglich.

Mehrwertsteuer

Im Allgemeinen wird jeder Neu- sowie Gebrauchtwagen mit der 19%igen Mehrwertsteuer ausgewiesen. Sofern Sie als Kunde innerhalb der EU ein Fahrzeug exportieren möchten, wird Ihnen das Fahrzeug, bei Vorliegen einer gültigen Umsatzsteueridentifikationsnummer, zum Nettobetrag verkauft.

Liegt eine solche nicht vor, wie es beispielsweise bei Privatpersonen der Fall ist, wird die Mehrwertsteuer nach erfolgreicher Anmeldung des Fahrzeugs im Ausland, sowie Zusendung der Zulassungsunterlagen, zurückerstattet.

Folglich ist die Sorge unbegründet, dass die Mehrwertsteuer zweifach anfällt, denn die Mehrwertsteuer wird im Regelfall im Importland zwei bis drei Wochen nach erfolgreicher Zulassung von den dort ansässigen Behörden in Rechnung gestellt, wobei die an uns gezahlte Mehrwertsteuer bereits zurückgezahlt wurde. Bei Ländern wie z.B. Norwegen wird die Mehrwertsteuer erst nach Erhalt der Ausfuhranmeldung erstattet. Diese erhalten wir, sobald das Fahrzeug beim zuständigen Zollamt im Ausland angemeldet wurde.

Weitere Fragen

Bei weiteren Fragen zum Export stehen wir Ihnen jederzeit zu Verfügung.

Importbestimmungen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen leider keinerlei Informationen bezüglich des Imports im Ausland geben können, da sich die Gesetzgebung ständig ändern kann. Wir empfehlen Ihnen bei Fragen sich an die Behörde vor Ort zu wenden.


Weitere Informationen anfordern

Fordern Sie hier ganz einfach und in wenigen Schritten weitere Informationen an. Gerne beraten wir Sie auch per Telefon unter: +49 (0) 221 / 985 932 33